Unsere Servicenummer

02065 / 80 894

Neuigkeiten – gut zu wissen.

Neuigkeiten – gut zu wissen.

Was gibt es Neues bei Göricke oder Küchen.Geräte.Partner.? Hier und jetzt erfahren Sie es. Von brandneuen, interessanten Produkt-Highlights bis zum Umzug einer Niederlassung halten wir Sie an dieser Stelle immer topaktuell auf dem Laufenden.

AirFry Ofen-Funktion

Pommes frittieren ohne Öl

Sie brauchen keine extra Heißluftfritteuse, um Pommes & Co ohne Öl zu frittieren! Ein Backofen mit Pizzastufe, bei der Umluft und Unterhitze kombiniert werden, schafft das genauso. Entscheidend ist, dass Sie ein perforiertes Blech oder einen Grillkorb verwendet.

Heizen Sie den Ofen als erstes schon mal vor: Pizzastufe, 215 °C. Dann die rohen Kartoffeln o.ä. in Pommes-Frites-Form schneiden, mit Salz, Pfeffer, einer Prise braunem Zucker und ganz wenig Öl mischen und auf dem AirFry-Blech verteilen. Alle Gemüsestäbchen sollten nebeneinander, nicht übereinander liegen. Und nun ab in den Ofen, und zwar auf die erste Einschubhöhe von unten und dann Ofentür zu.

Nach rund 18 Minuten haben Sie das knusprige Ergebnis :-P

Finessen für die Arbeitsplatte

Versenkbare Steckdosenleisten

Küchenplanung mit uns bedeutet, dass wir den Stauraum für Elektrokleingeräte genauso im Blick haben wir deren Stromanschluss. Den schaffen wir da, wo er gebraucht wird. Auch direkt in der Arbeitsplatte und auf Wunsch so, dass er bei Nichtgebrauch überhaupt nicht stört.

Frischer Kaffee

Selbst geröstet!

Selbst gerösteter Kaffee? In puncto Aroma unschlagbar! Wenn Ihnen dafür der Haushaltsröster fehlt, können Sie es auch in der Pfanne machen, besser noch im Backofen: Heizen Sie das Rohr auf 230° C vor. Verteilen Sie die Rohkaffeebohnen auf einem Backblech, aber ohne dass sie übereinander liegen. Und bedenken Sie bei der Menge, dass die Bohnen beim Rösten ihr Volumen verdoppeln.

Je nach gewünschter Röstfarbe sind die Bohnen nach 10-15 Minuten fertig, spätestens nach dem zweiten „Crack“. Zwischendrin ein Mal mit einem Pfannenheber wenden. Für karamellbraun gerösteten Kaffee, wie man ihn bei Filterkaffee liebt, unterbricht man das Rösten schon kurz nach dem ersten Knacken. Alles danach ist ideal für Espresso.

Gesetz der Anziehung

Luftballone im Trockner

Machen Sie sich bei der Haushaltspflege elektrostatische Aufladung zunutze und sammeln Haare und Fussel im Trockner und in der Waschmaschine ganz einfach mit einem kleinen Luftballon ein. Blasen Sie dazu einen ganz normalen Gummiballon auf – natürlich nur so groß, dass er noch durchs Bullauge passt ;-) Fahren Sie mit dem Ballon über das Innere der Trommel und im Trockner auch über das Flusensieb: Durch diese Reibung aufgeladen, zieht der Ballon alle Haare und Fussel an sich! Anschließend können Sie die Luft vorsichtig wieder ablassen und alles zusammen in den Restmüll geben.

Aus Eins mach Zwei

Backöfen mit unterteilbarem Garraum

Backöfen mit unterteilbarem Garraum – auch das gibt es inzwischen: Eine spezielle Trennplatte sorgt dafür, dass Sie im selben Backofen zwei verschiedene Gerichte bei unterschiedlichen Betriebsarten, anderen Temperaturen und ohne Geruchsübertragung garen können. Den Garraum aufzuteilen, lohnt sich auch, wenn kleinere Gerichte zubereitet werden sollen. Dann nutzt man einfach nur eine Hälfte des Backofens und spart dadurch Strom und Zeit! Erkundigen Sie sich bei uns nach solchen Ofenmodellen!

Antibakterielle Kühlschränke

Oberflächen, die Keime töten

Mehr Hygiene im Kühlschrank: Kühlgerätehersteller helfen heutzutage mit diversen Methoden nach, damit Bakterien kein leichtes Spiel haben. Zu den eingesetzten Methoden zählen antibakterielle Beschichtungen und Lackierungen. Dabei sind u. a. Nanosilber oder Mineralien wie Turmalin im Spiel. Einige Kühlschrankmodelle haben zusätzlich eingebaute UV-Licht-Lampen, denn UV-B- und UV-C-Strahlung kann Viren und Bakterien inaktivieren. Informieren Sie sich bei uns über entsprechende Modelle!

Hinterzimmer der Küche

Praktischer Hauswirtschaftsraum

So ausgeklügelt die Auszugssysteme für Küchen heute auch sind und weiterentwickelt werden, sperrige Gerätschaften wie Staubsauger oder Altglassammler sind trotzdem oft schwer zu verstauen. Das Gleiche gilt bspw. für Vorräte, die man vielleicht nicht unbedingt im selben Schrank unterbringen möchte, in dem das Müsli steht: Trockenfutter, Hundekekse und Co.

Da kann sich glücklich schätzen, wer ausreichend Platz für einen Hauswirtschaftsraum oder eine Vorratskammer besitzt. Hier lässt sich alles unterbringen, was in der Küche eher im Weg ist und der Optik zuwiderläuft. Leider drohen solche Räume dann aber oft, im Chaos zu versinken. Daher sind gerade hier praktische Ordnungssysteme gefordert, die den Lagerbedürfnissen passgenau entgegenkommen. Wir haben sie!

Schicke Mini-Küche

Tiny Kitchen in Schwarz-Weiß

So schick kann eine Mini-Küche aussehen! Die grifflosen Fronten und die Kombination aus Hochglanz-Weiß und mattem Schwarz schinden wirklich Eindruck und sehen edel aus. Schmale Küchenspüle und schmales Kochfeld lassen Platz übrig für die Essensvorbereitung. Die verspiegelte Nischenrückwand trägt dazu bei, den Raum optisch größer wirken zu lassen.

Darüber hinaus bietet diese stilvolle Tiny Kitchen auch noch jede Menge Stauraum allein dadurch, dass die volle Raumhöhe ausgenutzt wird. Variable Schrankhöhen machen's möglich! Dank perfekter Küchenmontage bilden auch alle Fugen eine schöne gerade Linie. – Das machen wir möglich :-)

Hygienischer Kühlschrank

Kühl ist nicht gleich bakterienfrei

Mindestens ein Mal im Monat sollte der Kühlschrank mit Seifenwasser (Kernseife oder Spüli) feucht ausgewischt werden. Alle paar Monate sollten auch die Kühlschrank-Dichtungen dran kommen, denn auf dem Gummi fühlen Keime sich besonders wohl. Anstelle von Seifenwasser eignen sich auch Zitronensaft oder aufgelöste Zitronensäure. Zitrone wirkt genauso desinfizierend wie alkoholhaltige Einwegtücher, die im Drogeriemarkt angeboten werden.

Selbstgemachte Kapern

Einfach aus Gänseblümchen

Was für eine Idee – und was für ein leckerer Geschmack! Wer Kapern mag, wird diese Version lieben! Sammeln Sie die noch geschlossenen Knospen der Gänseblümchen und legen Sie sie über Nacht in Salzwasser ein. Am nächsten Tag kochen Sie Essig nach Wahl (Obst-, Wein- oder Kräuteressig) auf und brodeln die Knospen für einige Minuten mit. Sie können auch Lorbeerblätter oder etwas Knoblauch mitkochen oder den Essig mit Weißwein verdünnen. Füllen Sie alles in ein sauberes Schraubglas, verschließen Sie es gut und lassen Sie es über Kopf abkühlen. Nach zwei bis drei Wochen können Sie Ihre „Kapern“ genießen.

Marken

In unserem Marken-Portfolio bieten wir Ihnen die meisten bewährten Marken an.

Wir sind datensparsam und achten auf Ihre Privatsphäre. Wir nutzen nur die technisch notwendigen Dienste, um Ihnen ein optimales Erlebnis bereitstellen zu können. Wir setzen weder eigene Cookies ein, noch verarbeiten wir persönliche Daten.
Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden. Lesen Sie unter Datenschutz mehr dazu.